Neues von Muttern …

 

Vatter – haste schonn inne Zeitung gelesen

da unten wird getzt ein großen Hafen gebaut

wat saachste wo?

aach du weißt doch da wo wir mit Tant Ella

immer inne Ferien gewesen

da wo die dat viele Sand vore Tüür

und dat salzige Wasser

für Onkel Kaal sein Geschwüür

ach jaa – Vadder scheint sich zu besinnen -

uns Oma die war doch immer voll Modder

von den Schlick da voren Deich

wat ham wir da abens inne Kneipe noch immer getrunken

dat waa doch so staak – na wat waa dat doch gleich

dat waa doch son Kööm den man anstecken tat

der brannte doch so inne Kehle

un wennste gepupst hast hat dat drei Tage lang furchbar gestunken

abber keinen hat gesaacht dat ihm wat fehle

un dat alles dat jibbed nich mehr

da stehn getzt Krane und sowat herum

dat sieht aus wie damals bei uns aufe Zeche

als der Oppa seine Staublunge gekricht

da qualmt dat getzt richtich mit den Dampferverkehr

und laut is dat durch dat Lastwagengebrumm

wenn die scheppern über die Bleche

und der Umschlach ma wieder nen Weltrekord bricht

da könn’n wir getzt nich mehr in Uurlaub zu cempen

da is dat viel schlimmer als damals im Pütt

laß uns man näächst Jahr nach Polen hintrempen

vielleicht nimmt uns nach da ja ein Kohlenzuch mit

ee

 

************************

 

 

 

Ein riesengroßer Kuscheltiger

lebt im Urwald von Burmesien

sein’s Vaters Wiege stand am Niger

die Mutter stammt aus Polynesien

er fühlt in Freiheit sich alleine

drum wandert er nach China ein

trifft da ’ne Tigerin – ’ne kleine

und denkt das wird die Lösung sein

sie schließen eine wilde Ehe

gründen ’ne Tigermachfabrik

und machen nun auf Wohl und Wehe

Tiger auf Tiger – Stück um Stück

jeder bekommt ’nen schönen Stempel

„made in Südostasia“

so haben die Welt sie umgekrempelt

denn plötzlich war’n nur noch Tiger da

 

ee

 

*******************